Bald geht es los! Die RETTmobil 2016 steht in den Startlöchern… und ich mit!

Nächste Woche ist es so weit: Das Team von retter.tv fährt nach Fulda, um an drei Tagen Messe voll durch zu powern – und ich bin mit dabei! In meinem Praktikum hier habe ich schon einiges gelernt, aber einen großen Teil hat vor allem die Messe eingenommen. Immerhin mussten wir bereits im Vorfeld eine komplette Messezeitung gestalten, Interviews führen, alle Texte schreiben, passende Bilder dazu raussuchen und das Ganze immer und immer wieder Korrektur lesen, damit sich möglichst keine Fehler reinschleichen. Und jetzt können wir endlich sagen: Die Messezeitung geht in Druck, wir haben es geschafft, dieses (für uns Online-Menschen) Mammutprojekt geht in die letzte Runde. Ich freue mich schon darauf, ein Exemplar für mich selbst einzustecken (vielleicht auch, um ein wenig angeben zu können…).

Dann werden die Koffer gepackt, wir setzen uns mit allem Equipment, das wir aufwarten können, ins Auto, und los geht’s, auf in Richtung Fulda, auf in Richtung RETTmobil! Was mich dort erwarten wird kann ich mir noch gar nicht so richtig vorstellen. Klar habe ich durch die Arbeit im Voraus schon einiges über die Workshops und das Außengelände erfahren. Aber ich war eben noch nie dort!

Es wird mit Sicherheit eine spannende Zeit und ich habe mir auch schon die ein oder andere Veranstaltung rausgepickt, die ich gerne besuchen würde. Aber hauptsächlich bin ich dort natürlich um zu arbeiten und euch da draußen auf dem Laufenden zu halten. Und das ist mit ein Grund, warum ich mich so riesig freue, denn ich darf zum ersten Mal so richtig vor der Kamera moderieren. Davor habe ich zwar schon ein bisschen Angst, immerhin sieht mir jeder von euch, der sich die Videos anschaut, die Aufregung buchstäblich ins Gesicht geschrieben, aber andererseits wird das mit Sicherheit eine tolle Erfahrung. Am meisten freue ich mich auf meinen Beitrag über die Sprungretter – wer weiß, vielleicht darf ich ja selber springen? Oder vielleicht überlasse ich das auch einfach den Profis und kommentiere das Ganze nur ;)

Eines kann ich auf jeden Fall jetzt schon sagen: Die Messe wird – egal wie stressig es dann auch sein sollte – eine tolle Erfahrung für mich und das ganze Team und ich hoffen, ihr schaut hier auch während der drei Tage mal vorbei, dann sehen wir ja, ob sich meine Hoffnungen (und Ängste) bestätigen werden!

Eure Lisa

retter.tv wünscht ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2013!

Ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2012 liegt hinter uns. Wir konnten euch auf zahlreichen Messen, Kongressen, Veranstaltungen und vielem mehr mit Informationen, Bildern und Videos versorgen. Erst kürzlich berichteten wir  für euch drei Tage von der Messe FLORIAN in Dresden. Über 8000 Besucher stürmten die 12. FLORIAN vom 18. bis 20. Oktober 2012. Neben Neuheiten und Highlights der 152 Aussteller, begeisterten spannende Aktionen auf dem Außengelände Groß und Klein.

Bei der 6. Berliner Firefighter Challenge gingen 650 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen an den Start und gaben beim Wettkampf am 7. Und 8. September an der Gedächtniskirche alles.

Zum zweiten Mal veranstalteten die Johanniter den Christoph Hessen Tag am 17. Juni 2012 auf dem Flugplatz in Reichelsheim. Der 2. Christoph Hessen Tag war ein voller Erolg und hatte für die rund 3500 Besucher vieles zu bieten. Zudem bot der Bundeskongress Polytrauma rund 200 und Rettungsdienstfachkräften Fachvorträge und Workshops, unter anderem die Simulation einer Intensivversorgung im Hubschrauber Christoph Hessen. Retter.tv verloste außerdem einen Rundflug mit einem Hubschrauber der Johanniter. Die glücklichen Gewinner konnten sich über ein außergewöhnliches Erlebnis freuen, dass im Video festgehalten wurde.

Der 14. TFA – Der härteste Feuerwehrwettkampf der Welt – fand auch 2012 wieder in Mönchengladbach statt. Vom 8. und 9. Juni mussten die knapp 200 teilnehmenden Feuerwehrleute an vier Stationen zeigen, wer der “Toughest Firefighter Alive” ist. Der TFA ist ein Event der Extraklasse, eine Kombination aus Leistungswettkampf, Sportveranstaltung und Showprogramm.

Drei erfolgreiche Tage und einen Besucherrekord konnten auf der 12. RETTmobil in Fulda verzeichnet werden. Vom 9. Bis 11. Mai berichteten wir für euch von der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität. Spannende Videos von Vorführungen auf dem Außengelände und informative Beiträge konnten euch einen Überblick über die Messe mit über 400 Ausstellern geben.

Vom 22. bis 23. Februar 2012 traf sich die Brandschutzbranche auf der FeuerTRUTZ in Nürnberg. retter.tv war bei der zweiten Ausgabe der neuen Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz vor Ort und konnte über die neuesten Innovationen der 150 Aussteller berichten. Wie auch im Vorjahr wurde 2012 der Preis „Brandschutz des Jahres 2012“ verliehen.

Ende das Jahres gab es dann noch eine besondere Überraschung für unser Team. retter.tv ist Preisträger des XMA Cross Media Awards 2012 und gehört damit zu einem der innovativsten Online-Projekte weltweit. Wir sind besonders stolz, dass wir für unsere Arbeit im Bereich Social Media ausgezeichnet wurden, denn die Einbeziehung und der Austausch mit unseren Nutzern liegen dem gesamten retter.tv-Team besonders am Herzen.

Wir wünschen allen Nutzern von retter.tv ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2013. Auch weiterhin viel Spass und Freude mit dem Portal für Helfer und Retter. Denn im nächsten Jahr wird es wieder viele spannende Veranstaltungen geben und das Team von retter.tv wird für euch mit Beiträgen, Bildern und Videos von vor Ort berichten.

Die 12. RETTmobil war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg

Vom 09.-11. Mai 2012 öffnete die 12. RETTmobil in Fulda ihre Tore und natürlich war retter.tv alle drei Tage exklusiv vor Ort dabei. In 12 spannenden Videos berichteten wir über zahlreiche Highlights der Messe: angefangen von dem Offroad-Bereich über die Einsatzvorführungen bis hin zu den informativen Workshops und Fortbildungen.

Ein besonderes Highlight stellte auch in diesem Jahr der Real-Crash des Schnabel Racing Teams dar, bei dem eine Stuntwoman in einem PKW mit ca. 60 km/h auf eine parkendes Fahrzeug zuraste. Der Frau ist zum Glück nichts passiert, doch der Dummy musste von der Feuerwehr Fulda in einer Einsatzvorführung befreit werden.

Die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität legte natürlich auch wieder viel Wert auf die angebotenen Fortbildungen. Über 30 Fachleute hielten in den drei Messetagen Vorträge, Workshops und Fortbildungen. Dabei lautete das Motto „Aus der Praxis – Für die Praxis“. Die Fachprogramm war zum Teil schon im Vorfeld ausgebucht, was sehr für die Qualität der Kurse spricht.

Die 12. RETTmobil verabschiedete sich mit strahlendem Sonnenschein und einem neuen Besucherrekord. Waren 2011 noch 21.000 Fachbesucher vor Ort, konnte die Zahl um 10% auf 23.000 gesteigert werden. retter.tv bedankt sich bei allen Verantwortlichen für drei spannende und informative Tage.

Und natürlich ist unser Team auch im nächsten Jahr in Fulda dabei, wenn es heißt: „Jetzt schlägt`s 13!“

Hier finden Sie alle Beiträge, Bilder und Videos der 12. RETTmobil.