retter.tv ist jetzt auch bei Google+ mit eigener Fan-Seite vertreten

Und schon wieder gibt es was Neues bei retter.tv: wir sind jetzt auch mit einer eigenen Fanpage bei Google+ vertreten. Auf unserer Facebook-Seite haben wir ja bereits über 30.000 Fans und sind damit wohl den meisten retter.tv-Usern gut bekannt.

Für alle, die Google+ noch nicht kennen: G+ ist genau wie Facebook ein soziales Netzwerk, bei dem man sich kostenlos registriert, um anschließend mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu treten. Außerdem bekommen die User auch hier von ihren Lieblingsseiten regelmäßig Neuigkeiten und Infos, über die dann fleißig diskutiert wird.

Natürlich darf retter.tv da nicht fehlen! Wir berichten täglich über spannende Veranstaltungen und Übungen sowie über alles, was sich im Bereich Hilfs- und Rettungswesen noch so tut. Über zahlreiche Anhänger würden wir uns sehr freuen und eins ist sicher: wenn wir die 10.000er Marke knacken, wird mit tollen Geschenken gefeiert!

retter.tv bricht Rekord und freut sich über 30.000 Facebook-Fans

Die Facebook-Fangemeinde von retter.tv wächst rasant: Nachdem kürzlich der 20.000-ste Fan gefeiert werden konnte, freut sich retter.tv nun über 30.000 Fans auf Facebook.

Damit wurde ein neuer Rekord gebrochen. Das retter.tv-Team ist sehr stolz mit 30.000 Fans die erfolgreichste Facebook-Fanseite für Retter und Helfer zu sein.

Das große Interesse freut uns riesig und spornt uns an auch weiterhin die interessantesten Meldungen und Beiträge aus der Welt der Retter und Helfer zu veröffentlichen und auf Facebook zur Diskussion zu stellen. Wir bedanken uns herzlich bei allen Fans für die tolle Unterstützung und sagen außerdem Danke für alle Meinungen, Kommentare und Bilder.

Jeder Nutzer kann bei retter.tv auch selbst aktiv werden und Berichte, Bilder und auch Videos selbstständig bei uns veröffentlichen! Dabei sind wir um jede Unterstützung äußerst dankbar und freuen uns über die vielen spannenden Themen aus Eurem Alltag.

Retter.tv wünscht allen Facebook-Fans und Freunden von retter.tv  in Zukunft weiterhin viel Freude und rege Diskussionen auf Facebook und dem Portal retter.tv.