retter.tv ist neuer Medienpartner des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e.V. (DBRD)

retter.tv – eine der größten deutschen Informations- und Kommunikationsplattformen für Helfer und Retter im Internet - ist seit Juli 2012 Medienpartner des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e.V. (DBRD).

Ziel von retter.tv ist es, einen intensiven Austausch sowie enge Vernetzung der unterschiedlichsten Hilfs- und Rettungsorganisationen zu ermöglichen. Seit der Gründung 2010 konnte sich das Portal als das Informationsmedium innerhalb der Branche etablieren und wächst täglich weiter. Inzwischen zählt retter.tv knapp 8.000 angemeldete Mitglieder und über 400 Organisationen, die sich auf retter.tv präsentieren. Im Monatsdurchschnitt informieren sich inzwischen über 200.000 Besucher auf retter.tv über Neuigkeiten und Trends aus dem Bereich der beruflichen und auch ehrenamtlichen Hilfs- und Rettungsorganisationen. Darüber hinaus konnte im Juni 2012 durch die intelligente Vernetzung des Portals mit Facebook, ein neuer Rekord aufgestellt werden: die Anzahl der Fans auf der retter.tv-Facebook-Fanseite durchbrach die magische Zahl von 50.000 Anhängern, die dem Portal nun folgen.

Ab sofort bietet dort auch der DBRD die Möglichkeit, sich über den Verband und seine Arbeit auf dem neuesten Stand zu halten. In Zusammenarbeit mit retter.tv wurde zu diesem Zweck die DBRD-Partnerseite (www.retter.tv/dbrd) auf retter.tv ins Leben gerufen, über die der DBRD seine Mitglieder, und alle die es noch werden wollen, künftig über seine Arbeit und Angebote informieren wird.

Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V.
Der DBRD wurde am 21. November 2006 in Hamburg gegründet und ist die Interessenvertretung des Rettungsfachpersonals in Deutschland. Außerdem strebt er die Verbesserung der präklinischen Versorgung aller dem Rettungsdienst anvertrauten Patienten an. Der DBRD hat seinen Sitz in Kiel und beschäftigt sich dort mit berufspolitischen Fragestellungen aus allen Bereichen rund um das Thema Notfallmedizin und Rettungsdienst. Weitere Arbeitsinhalte sind die Verbesserung der Aus- und Fortbildung im Rettungsdienst sowie die Forderung nach einer klaren Kompetenzregelung für das Personal.

Medienpartnerschaft mit retter.tv
Der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. kann allerdings nur dann stark sein, wenn er viele Mitglieder hat. Die Medienpartnerschaft zwischen retter.tv und dem DBRD soll auch dazu beitragen, den Bekanntheitsgrad des Verbandes zu steigern und neue Mitglieder zu gewinnen. Denn letztendlich entscheiden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst über den Erfolg des Verbandes. Nur wenn sich diese zahlreich engagieren, kann der DBRD auch erfolgreich deren Interessen vertreten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>