retter.tv bei der FF Geislingen

Von: Julia

retter.tv besuchte am vergangenen Freitag die 25. Weihnachtsausstellung der FF Geislingen, welche gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für das 150jährige Jubiläum im kommenden Jahr bildete. Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Geislingen von ihren Anfängen bis heute und ist in zehn Themenbereiche gegliedert, beginnend mit dem ursprünglichen Feuerlöschwesen vom Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Zur Ausstellungseröffnung gab es bei nächtlichem Flair eine historische Steigübung zu bestaunen, welche zeigte, mit welch einfachen, aber auch zweckmäßigen Mitteln die Feuerwehr der “damaligen” Zeit auskommen musste, um Haus, Hof und Menschen vor der Bedrohung durch das Feuer in Sicherheit zu bringen. Einen ausführlichen Videobericht zum Museum sowie zur mittelalterlichen Übung findet ihr wie immer exklusiv auf retter.tv:
www.retter.tv/ff_geislingen

Großer Umzugstag bei retter.tv

Von: Martin

retter.tv wächst und gedeiht, was man nicht nur an den täglichen Neuanmeldungen auf unserem Portal sehen kann, sondern auch, dass unsere Büroräume zu klein geworden sind. Deswegen steht der heutige Tag ganz im Zeichen des Büroumzugs. Zwar findet unser Umzug nicht nur innerhalb des selben Gebäudes sondern auch auf dem selben Stockwerk statt, aber auch diese paar Meter waren ein logistischer Kraftakt. Schränke müssen umgestellt werden, alte Schreibtisch zerlegt und entsorgt werden. Jede Menge Kisten, Ordner und Büromaterial werden umgeschichtet, aussortiert und wieder eingeräumt – ins Fitnessstudio muss glaube ich heute auch niemand mehr. Aber: das ganze Team hat bei den vielfältigen “Offline-Arbeiten” Hand angelegt und deswegen sind wir zu 98 % mit unserem Projekt “Umzug” fertig.

Großer Umzugstag bei retter.tv

Großer Umzugstag bei retter.tv

Ganz eingerichtet bin ich immer noch nicht, obwohl ich heute schon über 6 Stunden am Putzen und Einräumen bin. Aber das Wichtigste ist geschafft und meinen PC mit Internetverbindung hab ich “Gott sei Dank” auch wieder. Zum Arbeiten reicht das und die wichtigsten Dinge sind auch an ihrem Platz. Jetzt müssen wir nur noch die Umschaltung meiner alten Büronummer auf den neuen Apparat hinbekommen und ich kann wieder durchstarten. Und irgendwie ist mir ein Datenkabel übrig geblieben, ich glaub das sollte sich unser EDVler morgen sicherheitshalber auch ansehen. Nicht das ich irgendwen aus unserem Team abgestöpselt habe.